Ansprech­part­ner

Wir beglei­ten dich wäh­rend dei­ner Lehre

Wäh­rend dei­ner Bäcker­lehre wirst du mit vie­len ver­schie­de­nen Per­so­nen zu tun haben. Ein paar der Leute, die sich für die Inter­es­sen und Anlie­gen der Bäcke­rin­nen und Bäcker ein­set­zen und dir wäh­rend dei­ner Aus­bil­dung in der einen oder ande­ren Form sicher ein­mal begeg­nen wer­den, möch­ten wird dir hier kurz vor­stel­len.

Ansprech­part­ner

Wir beglei­ten dich wäh­rend dei­ner Lehre

Wäh­rend dei­ner Bäcker­lehre wirst du mit vie­len ver­schie­de­nen Per­so­nen zu tun haben. Ein paar der Leute, die sich für die Inter­es­sen und Anlie­gen der Bäcke­rin­nen und Bäcker ein­set­zen und dir wäh­rend dei­ner Aus­bil­dung in der einen oder ande­ren Form sicher ein­mal begeg­nen wer­den, möch­ten wird dir hier kurz vor­stel­len.

Mein Lieb­lings­brot?
Das Sonn­tags­brot,
ein Wei­zen­misch­brot
mit fri­schem Top­fen.“
Wolf­gang Fitz Innungs­meis­ter 
Mein Lieb­lings­brot?
Das Sonn­tags­brot, ein Wei­zen­misch­brot mit fri­schem Top­fen.“

Als Innungs­meis­ter ver­tritt Wolf­gang Fitz die Inter­es­sen aller Leute, die in Vorarlberg im Lebens­mit­tel­ge­werbe arbei­ten. Da er gelern­ter Bäcker und zusätz­lich Bran­chen­ob­mann der Vor­arl­ber­ger Bäcker ist, kennt er die Bedürf­nisse der Bäcke­rin­nen und Bäcker genau. Du wirst Wolf­gang Fitz spä­tes­tens zum Schul­be­ginn ken­nen­ler­nen und wäh­rend dei­ner Lehr­zeit auch immer wie­der bei Wett­be­wer­ben und Ver­an­stal­tun­gen tref­fen.

Als Innungs­meis­ter ver­tritt Wolf­gang Fitz die Inter­es­sen aller Leute, die in Vorarlberg im Lebens­mit­tel­ge­werbe arbei­ten. Da er gelern­ter Bäcker und zusätz­lich Bran­chen­ob­mann der Vor­arl­ber­ger Bäcker ist, kennt er die Bedürf­nisse der Bäcke­rin­nen und Bäcker genau. Du wirst Wolf­gang Fitz spä­tes­tens zum Schul­be­ginn ken­nen­ler­nen und wäh­rend dei­ner Lehr­zeit auch immer wie­der bei Wett­be­wer­ben und Ver­an­stal­tun­gen tref­fen.

Funk­tion:

Bran­chen­ob­mann der Vor­arl­ber­ger Bäcker
Innungs­meis­ter des Lebens­mit­tel­ge­wer­bes Vorarlberg
Aus­schuss­mit­glied Bun­des­in­nung der Bäcker und des
Lebens­mit­tel­ge­wer­bes Öster­reich
Vor­sitz Lehr­ab­schluss­prü­fungs­kom­mis­sion der Bäcker
Vor­sitz Meis­ter­prü­fungs­kom­mis­sion der Bäcker

Wer­de­gang:

Bäcker- und Kon­di­tor­lehre │ Meis­ter­prü­fung Bäcker und Kon­di­tor
Seit 1988 selbst­stän­dig

Meine Spe­zia­li­tät:

Nuss­stol­len und Kar­di­nal­schnit­ten. Ich mache aber eigent­lich alles gerne, der Geschmack und die Optik soll­ten bei allen mei­nen Pro­duk­ten pas­sen.

Mein Lieb­lings­brot:

Das Sonn­tags­brot, ein Wei­zen­misch­brot mit fri­schem Top­fen.

Das mag ich beson­ders:

Wenn ich Zeit dazu habe, fahre ich gerne Ski. Ich inter­es­siere mich auch für Kunst und alte Dinge.

Funk­tion:
Bran­chen­ob­mann der Vor­arl­ber­ger Bäcker­Innungs­meis­ter des Lebens­mit­tel­ge­wer­bes Vorarlberg
Aus­schuss­mit­glied Bun­des­in­nung der Bäcker und des Lebens­mit­tel­ge­wer­bes Öster­reich
Vor­sitz Lehr­ab­schluss­prü­fungs­kom­mis­sion der Bäcker
Vor­sitz Meis­ter­prü­fungs­kom­mis­sion der Bäcker

Wer­de­gang:
Bäcker- und Kon­di­tor­lehre
Meis­ter­prü­fung Bäcker und Kon­di­tor
Seit 1988 selbst­stän­dig

Meine Spe­zia­li­tät:
Nuss­stol­len und Kar­di­nal­schnit­ten. Ich mache aber eigent­lich alles gerne, der Geschmack und die Optik soll­ten bei allen mei­nen Pro­duk­ten pas­sen.

Mein Lieb­lings­brot:
Das Sonn­tags­brot, ein Wei­zen­misch­brot mit fri­schem Top­fen.

Das mag ich beson­ders:
Wenn ich Zeit dazu habe, fahre ich gerne Ski. Ich inter­es­siere mich auch für Kunst und alte Dinge.

Als Bäcke­rin / Bäcker
kann man am Ende
des Tages sehen und genie­ßen,
was man geba­cken hat.“
Mar­tin Bro­ger Lehr­lings­wart 
Als Bäcke­rin / Bäcker kann man am Ende des Tages sehen und genie­ßen, was man geba­cken hat.“

Als Lehr­lings­wart betreut Mar­tin Bro­ger alle unsere Lehr­linge und ist ein Experte, wenn es um das Thema Aus­bil­dung geht. Er rich­tet den Lan­des­lehr­lings­wett­be­werb aus, steht in engem Kon­takt mit den Fach­leh­rern der Berufs­schule und ist als Mit­glied der Prü­fungs­kom­mis­sion zur Lehr­ab­schluss­prü­fung auch ein kom­pe­ten­ter Ansprech­part­ner bei allen Fra­gen zu den Prü­fungs­mo­da­li­tä­ten oder Vor­be­rei­tungs­kur­sen.

Als Lehr­lings­wart betreut Mar­tin Bro­ger alle unsere Lehr­linge und ist ein Experte, wenn es um das Thema Aus­bil­dung geht. Er rich­tet den Lan­des­lehr­lings­wett­be­werb aus, steht in engem Kon­takt mit den Fach­leh­rern der Berufs­schule und ist als Mit­glied der Prü­fungs­kom­mis­sion zur Lehr­ab­schluss­prü­fung auch ein kom­pe­ten­ter Ansprech­part­ner bei allen Fra­gen zu den Prü­fungs­mo­da­li­tä­ten oder Vor­be­rei­tungs­kur­sen.

Funk­tion:

Lehr­lings­wart
Mit­glied der Prü­fungs­kom­mis­sion zur Lehr­ab­schluss­prü­fung
Fach­leh­rer im Bereich Pra­xis und Theo­rie
Orga­ni­sa­tor Vor­be­rei­tungs­kurs für die Lehr­ab­schluss­prü­fung
(in Zusam­men­ar­beit mit der WKV)

Wer­de­gang:

Bäcker- und Kon­di­tor­lehre │ Meis­ter­prü­fung Bäcker
Seit 2013 Back­stu­ben­lei­ter in der Bäcke­rei Sta­del­mann
Fach­leh­rer im Bereich Pra­xis / Theo­rie an der Berufs­schule

Meine Spe­zia­li­tät:

Zu mei­nen Spe­zia­li­tä­ten gehört sicher­lich der gute Kon­takt zu Jugend­li­chen und Aus­zu­bil­den­den. Es macht Spaß, mit ihnen die Her­aus­for­de­run­gen der Aus­bil­dung gemein­sam zu meis­tern.

Mein Lieb­lings­brot:

Meine liebs­ten Brote sind sol­che, die mit Lang­zeit­füh­rung und Natur­sauer­teig zube­rei­tet wer­den. Da gibt es in unse­rer Bäcke­rei zu viele, um einen Favo­ri­ten zu bestim­men.

Das mag ich beson­ders:

Jun­gen Men­schen Spaß und Freude am Bäcker­be­ruf zu ver­mit­teln und ihre Krea­ti­vi­tät und soziale Kom­pe­tenz zu för­dern. Mir ist auch wich­tig, auf­zu­zei­gen, was für einen wich­ti­gen Beruf sie erler­nen. Als Bäcke­rin / Bäcker kann man am Ende des Tages sehen und genie­ßen, was man geba­cken hat.

Funk­tion:
Lehr­lings­wart
Mit­glied der Prü­fungs­kom­mis­sion zur Lehr­ab­schluss­prü­fung
Fach­leh­rer im Bereich Pra­xis und Theo­rie
Orga­ni­sa­tor Vor­be­rei­tungs­kurs für die Lehr­ab­schluss­prü­fung (in Zusam­men­ar­beit mit der WKV)

Wer­de­gang:
Bäcker- und Kon­di­tor­lehre Meis­ter­prü­fung Bäcker
Seit 2013 Back­stu­ben­lei­ter in der Bäcke­rei Sta­del­mann
Fach­leh­rer im Bereich Pra­xis / Theo­rie an der Berufs­schule

Meine Spe­zia­li­tät:
Zu mei­nen Spe­zia­li­tä­ten gehört sicher­lich der gute Kon­takt zu Jugend­li­chen und Aus­zu­bil­den­den. Es macht Spaß, mit ihnen die Her­aus­for­de­run­gen der Aus­bil­dung gemein­sam zu meis­tern.

Mein Lieb­lings­brot:
Meine liebs­ten Brote sind sol­che, die mit Lang­zeit­füh­rung und Natur­sauer­teig zube­rei­tet wer­den. Da gibt es in unse­rer Bäcke­rei zu viele, um einen Favo­ri­ten zu bestim­men.

Das mag ich beson­ders:
Jun­gen Men­schen Spaß und Freude am Bäcker­be­ruf zu ver­mit­teln und ihre Krea­ti­vi­tät und soziale Kom­pe­tenz zu för­dern. Mir ist auch wich­tig, auf­zu­zei­gen, was für einen wich­ti­gen Beruf sie erler­nen. Als Bäcke­rin / Bäcker kann man am Ende des Tages sehen und genie­ßen, was man geba­cken hat.

Die Lehr­linge ler­nen,
wie man aus natür­li­chen Zuta­ten
ein Weltklasseprodukt her­stellt
.“
Tho­mas Kathan LBS-Leh­rer 
Die Lehr­linge ler­nen,
wie man aus natür­li­chen Zuta­ten ein Weltklasseprodukt her­stellt
.“

Robert Fink und Tho­mas Kathan wer­det ihr spä­tes­tens in der Berufschule ken­nen­ler­nen. Die bei­den sind Leh­rer an der LBS in Feld­kirch und beglei­ten euch mit ihrem Wis­sen und ihrer Erfah­rung durch eure Lehr­zeit. Beide sind gelernte Bäcker und ken­nen die Anfor­de­run­gen und Abläufe einer Bäcker­lehre daher selbst am bes­ten. Sie wis­sen, wel­che Bedürf­nisse Lehr­linge in ihrer Aus­bil­dung haben und kön­nen im Unter­richt auf ihre Erfah­rung aus dem ech­ten Bäcker­all­tag zurück­grei­fen. In Fächern wie Ernäh­rungs­lehre, Fach­kunde oder Bäcke­rei­tech­no­lo­gie geben sie ihr theo­re­ti­sches und prak­ti­sches Wis­sen wei­ter, das ihr braucht, um zu erfolg­rei­chen Bäckern zu wer­den.

Robert Fink und Tho­mas Kathan wer­det ihr spä­tes­tens in der Berufschule ken­nen­ler­nen. Die bei­den sind Leh­rer an der LBS in Feld­kirch und beglei­ten euch mit ihrem Wis­sen und ihrer Erfah­rung durch eure Lehr­zeit. Beide sind gelernte Bäcker und ken­nen die Anfor­de­run­gen und Abläufe einer Bäcker­lehre daher selbst am bes­ten. Sie wis­sen, wel­che Bedürf­nisse Lehr­linge in ihrer Aus­bil­dung haben und kön­nen im Unter­richt auf ihre Erfah­rung aus dem ech­ten Bäcker­all­tag zurück­grei­fen. In Fächern wie Ernäh­rungs­lehre, Fach­kunde oder Bäcke­rei­tech­no­lo­gie geben sie ihr theo­re­ti­sches und prak­ti­sches Wis­sen wei­ter, das ihr braucht, um zu erfolg­rei­chen Bäckern zu wer­den.

Backen ist ein­fach etwas Schö­nes.
Unser Brot­duft strömt in der Schule
durch das ganze Haus.
Robert Fink LBS-Leh­rer 
Backen ist ein­fach etwas Schö­nes.
Unser Brot­duft strömt in der Schule
durch das ganze Haus.

Kon­takt

Schon oft gehört, aber immer noch zutref­fend: Blöde Fra­gen gibt es nicht – es geht schließ­lich um deine Aus­bil­dung und somit um deine Zukunft. Außer­dem: Neu­gie­rig und wiss­be­gie­rig zu sein und viele Fra­gen zu stel­len, gehö­ren zu einer Lehre dazu. Falls du im Vor­feld Fra­gen hast, hilft dir unsere Web­site in vie­len Berei­chen bereits wei­ter. Neben unse­rer Seite gibt es auch noch die Bäcker-Web­site der WKV, die eben­falls Infos zu Bäcker­the­men beinhal­tet.

Soll­test du aber doch ein­mal nicht fün­dig wer­den, kannst du dich via lehrlinge@wkv.at an uns wen­den. Je nach Thema wird sich dann der pas­sende Ansprech­part­ner bei dir mel­den.

Kon­takt

Schon oft gehört, aber immer noch zutref­fend: Blöde Fra­gen gibt es nicht – es geht schließ­lich um deine Aus­bil­dung und somit um deine Zukunft. Außer­dem: Neu­gie­rig und wiss­be­gie­rig zu sein und viele Fra­gen zu stel­len, gehö­ren zu einer Lehre dazu. Falls du im Vor­feld Fra­gen hast, hilft dir unsere Web­site in vie­len Berei­chen bereits wei­ter. Neben unse­rer Seite gibt es auch noch die Bäcker-Web­site der WKV, die eben­falls Infos zu Bäcker­the­men beinhal­tet.

Soll­test du aber doch ein­mal nicht fün­dig wer­den, kannst du dich via lehrlinge@wkv.at an uns wen­den. Je nach Thema wird sich dann der pas­sende Ansprech­part­ner bei dir mel­den.