Brot­kon­trol­le 2019

Brot­kon­trol­le in der ina­tu­ra:

Vor­arl­bergs Brot- und Back­wa­ren auf dem Prüf­stand

33 Mal Gold und 25 Mal Sil­ber – so lau­tet nicht etwa das Ergeb­nis der letz­ten Ski-WM, son­dern die Aus­zeich­nun­gen, die Vor­arl­bergs Bäcke­rIn­nen für ihre Brot- und Back­wa­ren erhal­ten haben. In der ina­tu­ra in Dorn­birn wur­den vom 11. bis 13. März 2019 die geba­cke­nen Wer­ke genau unter die Lupe genom­men: Es wur­de gero­chen, geschaut, gefühlt und gekos­tet.

Damit unser täg­li­ches Brot auch qua­li­ta­tiv gleich­wer­tig bleibt bzw. sich ver­bes­sert, gibt es die Brot­kon­trol­len. Die­se wer­den von einem neu­tra­lem Insti­tut durch­ge­führt. Alle Brot- und Back­wa­ren wer­den dabei genau­es­tens unter die Lupe genom­men und nach ver­schie­de­nen Kri­te­ri­en wie Form und Aus­se­hen, Ober­flä­chen- und Krus­ten­ei­gen­schaft, Locke­rung und Kru­men­bild, Struk­tur und Elas­ti­zi­tät sowie Geruch und Geschmack beur­teilt.

Über 60 geba­cke­ne Back­wer­ke von Bäcke­rIn­nen aus dem gan­zen Land wur­den ein­ge­reicht und auf Krus­te und Geschmack geprüft. Mit dem Ergeb­nis ist Innungs­meis­ter Wolf­gang Fitz sehr zufrie­den: „Ein stol­zes Ergeb­nis, das die hei­mi­schen Bäcker in der Qua­li­tät ihrer täg­li­chen Arbeit bestä­tigt.“

In die­sem Jahr bot die ina­tu­ra in Dorn­birn der per­fek­te Schau­platz für die Qua­li­täts­kon­trol­le. „Die­se Akti­on ergänzt die dies­jäh­ri­ge Son­der­aus­stel­lung ‚Wir essen die Welt‘ und infor­miert die Besu­cher vor allem auch in Bezug auf das täg­li­che Brot.“, freut sich Ruth Swo­bo­da, Direk­to­rin der ina­tu­ra, über den Aus­tra­gungs­ort.

Soci­al Media Box auf der Brot­kon­trol­le 2019

Wei­te­re Bei­trä­ge

2019-05-20T15:48:02+02:00