Bundeslehrlings­wettbewerb 2018

Bundeslehrlings­wettbewerb 2018

Hier wird nichts ver­sem­melt!
Nach­be­richt zum Bundeslehrlings­wettbewerb der Bäcker 2018

Vom 16. bis 18. Juni kamen die bes­ten Lehr­lin­ge aus allen neun Bun­des­län­dern nach Nie­der­ös­ter­reich, um in der Berufs­schu­le in Baden ihr hand­werk­li­ches Geschick beim Bundeslehrlings­wettbewerb der Bäcker unter Beweis zu stel­len.

In Lehr­back­stu­be der Berufs­schu­le lag Span­nung eben­so in der Luft wie Mehl, als die ins­ge­samt 17 Lehr­lin­ge in nur acht Stun­den alle Wett­be­werbs­auf­ga­ben erle­di­gen muss­ten. Die Zeit ver­ging wie im Flug und nach und nach füll­ten sich die Back­roh­re mit Brot­lai­ben, Sem­meln, Strie­zeln sowie diver­sen Kip­ferln, Form-, Flecht- und Plun­der­ge­bäck. Als krea­ti­ve Auf­ga­be galt es, ein Dekor- und Schau­ge­bäck zum Mot­to „4/4 – 1 Nie­der­ös­ter­reich“ her­zu­stel­len.

Es ist immer wie­der aufs Neue beein­dru­ckend, wie unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler in nur drei Jah­ren von Anfän­ge­rin­nen und Anfän­gern zu klei­nen Pro­fis her­an­wach­sen. Das ist nur durch eine fun­dier­te Aus­bil­dung und pro­fes­sio­nel­le Zusam­men­ar­beit zwi­schen Berufs­schu­le, Aus­bil­dungs­be­trie­ben und Lehr­lin­gen mög­lich“, ist sich Mag.a Eve­ly­ne Platsch­ka, Direk­to­rin der Berufs­schu­le Baden, sicher.

Eine fünf­köp­fi­ge Jury hat­te die schwie­ri­ge Auf­ga­be, die Viel­zahl an Köst­lich­kei­ten und Krea­tio­nen zu beur­tei­len und eine Gewin­ne­rin bzw. einen Gewin­ner zu küren. Aus­schlag­ge­bend für die Ent­schei­dung der Jury war jedoch nicht nur die fach­li­che Leis­tung, son­dern auch die Krea­ti­vi­tät und Prä­sen­ta­ti­on der Back­wa­ren sowie die Sau­ber­keit wäh­rend des Arbei­tens.

Sie­ge­rin­nen und Sie­ger

Als Gewin­ne­rin im Haupt­be­werb konn­te sich schließ­lich Ines Ber­ger vom Lehr­be­trieb Brandl GmbH aus Eferding/Oberösterreich durch­set­zen. Den zwei­ten Platz beleg­te Dani­el May­r­ho­fer, aus dem Lehr­be­trieb Bäcke­rei Franz Brandl aus Linz/ Ober­ös­ter­reich und der drit­te Platz ging nach Tirol an Micha­el Neuru­rer vom Lehr­be­trieb Bäcke­rei Rudi­gier.

Die gesam­te Ergeb­nis­lis­te fin­det sich hier.

Nie­der­ös­ter­reich: 1. Platz Publi­kums­wer­tung

Abge­se­hen vom Haupt­be­werb gab es auch eine Publi­kums­wer­tung bei dem Nie­der­ös­ter­reich ein­deu­tig der Lieb­ling der Gäs­te war und sich über den ers­ten Platz freu­en konn­te. Beim Bun­des­län­der­be­werb ging der drit­te Platz an Nie­der­ös­ter­reich, Gewin­ner die­ser Kate­go­rie war Ober­ös­ter­reich.

Im Fest­saal der Berufs­schu­le wur­den die Sie­ge­rin­nen und Sie­ger von dem Vor­sit­zen­den des Bun­des­ver­ban­des der Bäcker KommR Josef Schrott gekürt, der allen Nach­wuchs­bä­cke­rin­nen und -bäckern sei­nen größ­ten Respekt zoll­te: „Es ist wirk­lich bemer­kens­wert, welch außer­ge­wöhn­li­che Meis­ter­wer­ke unse­re Lehr­lin­ge zau­bern kön­nen. Ich bin sehr stolz auf unse­ren Bäcker-Nach­wuchs und wün­sche allen auch wei­ter­hin viel Erfolg und Freu­de an ihrer Arbeit.“

Foto­credit: Dani­el Hin­ter­rams­kog­ler

Wei­te­re Bei­trä­ge

2019-01-30T10:58:59+01:00