Daten­schutz­er­klä­rung

1. Name und Anschrift des Ver­ant­wor­li­chen

Der Ver­ant­wort­li­che im Sinne der Datenschutz-Grund­ver­ord­nung und ande­rer natio­na­ler Daten­schutz­ge­setze der Mit­glieds­staa­ten sowie sons­ti­ger daten­schutz­recht­li­cher Bestim­mun­gen ist:

 

Wirt­schafts­kam­mer Vorarlberg
Innung der Lebens­mit­tel­ge­werbe
Geschäfts­füh­rer Ing. Chris­tian Koch
Wich­ner­gasse 9, 6800 Feld­kirch
Tel.: 05522 / 305 232
(nach­fol­gend auch Ver­ant­wort­li­cher genannt).

 

Der Ver­ant­wort­li­che betreibt die Web-Site:  https://frischbacha.at

Uns ist der Schutz Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein wich­ti­ges Anlie­gen. Daher möch­ten wir in Folge auf­zei­gen, wie ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bei der Nut­zung die­ser Web­site, sowie unse­rer Dienste, ver­ar­bei­tet wer­den.

Unsere Daten­schutz­er­klä­rung bezieht sich aus­schließ­lich auf die Nut­zung von:  https://frischbacha.at. Falls Sie über Links auf unse­ren Sei­ten auf andere Web­sites wei­ter­ge­lei­tet wer­den, bit­ten wir Sie sich direkt auf der wei­ter­ge­lei­te­ten Web­seite über den jewei­li­gen Umgang mit Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu infor­mie­ren.

 

2. Daten­schutz­recht­li­che Anfra­gen

Bitte rich­ten Sie Ihre daten­schutz­recht­li­chen Anfra­gen an die
Wirt­schafts­kam­mer Vorarlberg: info@wkv.at

 

3. All­ge­mei­nes zur Daten­ver­ar­bei­tung

Unter per­so­nen­be­zo­gene Daten sind alle Infor­ma­tio­nen zu ver­ste­hen, die einen Rück­schluss auf Ihre Iden­ti­tät zulas­sen (z.B.: Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Tele­fon­num­mer). Bei der Nut­zung unse­rer digi­ta­len Dienste fin­det die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten aus­schließ­lich auf Grund­lage der gesetz­li­chen Bestim­mun­gen statt. Dazu zählt etwa die DSGVO, das TKG 2003 oder das natio­nale Daten­schutz­ge­setz. Dabei wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nach dem Grund­satz der Daten­ver­mei­dung und Daten­spar­sam­keit nur erho­ben, wenn dies für den von Ihnen gewünsch­ten Zweck erfor­der­lich ist oder Sie uns diese frei­wil­lig zur Ver­fü­gung stel­len.

Wir möch­ten Sie dar­auf hin­wei­sen, dass wir auch dann für Ihre Daten ver­ant­wort­lich sind, wenn wir uns zur Ver­trags­ab­wick­lung eines Drit­ten (Auf­trags­ver­ar­bei­ter) bedie­nen.

 

Fol­gende Ver­ar­bei­tun­gen füh­ren wir durch

Coo­kies

Um die Nut­zung unse­rer Web­site für Sie mög­lichst nut­zer­freund­lich und sicher zu gestal­ten, sowie bestimmte Funk­tio­nen über­haupt erst zu ermög­li­chen ver­wen­den wir soge­nannte Coo­kies. Dabei han­delt es sich um kleine Text­da­teien, die in Ihren Brow­ser abge­legt wer­den. Bei den meis­ten von uns ver­wen­de­ten Coo­kie han­delt es sich um soge­nannte Ses­sion-Coo­kies, diese wer­den nach dem Ver­las­sen unse­rer Web­site auto­ma­tisch von Ihrem End­ge­rät gelöscht. Andere Coo­kies, soge­nannte Lang­zeit-Coo­kies, blei­ben auf Ihrem End­ge­rät gespei­chert, bis Sie diese löschen. Diese Coo­kies ermög­li­chen es uns, Ihren Brow­ser, beim nächs­ten Besuch wie­der­zu­er­ken­nen. Sie kön­nen die Spei­che­rung von Coo­kies durch eine ent­spre­chende Ein­stel­lung Ihres Brow­sers ver­hin­dern. Wir wei­sen jedoch dar­auf hin, dass Sie dann gege­be­nen­falls nicht sämt­li­che Funk­tio­nen die­ser Web­site voll­um­fäng­lich nut­zen wer­den kön­nen.

 

Ses­sion-Coo­kies

Um Ihnen das Brow­sen auf unse­rer Web­site zu erleich­tern, set­zen wir eine soge­nannte Ses­sion-ID ein, die jedem Besu­cher zu Beginn der Nut­zung unse­rer Web­site zuge­teilt wird. Diese Ses­sion-ID dient unse­rem Ser­ver dazu, Sie bzw. Ihren Computer/Browser trotz mög­li­cher­weise zwi­schen­zeit­lich gewech­sel­ter IP-Adresse als den­sel­ben Besu­cher zu erken­nen. Durch diese Ses­sion-ID wird auch die Zuord­nung meh­re­rer zusam­men­ge­hö­ri­ger Anfra­gen eines Benut­zers zu einer Sit­zung ermög­licht. Dabei beträgt die Spei­cher­dauer des von uns ver­wen­de­ten Ses­sion-ID-Coo­kie bis zum Ende einer Sit­zung. Mit dem Been­den Ihres Brow­sers wird es auto­ma­tisch gelöscht.

 

Lang­zeit-Coo­kies

Zudem ver­wen­det unsere Web­site Funk­tio­nen des Web­ana­ly­se­diens­tes Google Ana­ly­tics, einem Ser­vice der Google Inc. („Google“), wel­ches eine Pri­vacy-Shield-Zer­ti­fi­zie­rung auf­weist.
Google Ana­ly­tics ver­wen­det eben­falls Coo­kies, die unter ande­rem eine Ana­lyse ermög­li­chen, wie die Web­site durch Sie genutzt wird. Im Rah­men der Nut­zung von Google Ana­ly­tics durch diese Web­site wer­den die fol­gen­den Daten­ar­ten erfasst: IP-Adresse, Nut­zungs­ver­hal­ten, Brow­ser­da­ten. Wir set­zen Google Ana­ly­tics nur mit akti­vier­ter IP-Anony­mi­sie­rung ein. Das bedeu­tet, dass ihre IP-Adresse von Google inner­halb von Mit­glied­staa­ten der Euro­päi­schen Union oder in ande­ren Ver­trags­staa­ten des Abkom­mens über den Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum zuvor gekürzt wird. Nur in Aus­nah­me­fäl­len wird die volle IP-Adresse an einen Ser­ver von Google in den USA über­tra­gen und erst dort durch Kür­zung pseud­ony­mi­siert. Im Auf­trag des Betrei­bers die­ser Web­site wird Google diese Infor­ma­tio­nen benut­zen, um Ihre Nut­zung der Web­site aus­zu­wer­ten, um Reports über die Web­siteak­ti­vi­tä­ten zusam­men­zu­stel­len und um wei­tere mit der Web­site- und Inter­net­nut­zung ver­bun­dene Dienst­leis­tun­gen für den Web­site­be­trei­ber zu erbrin­gen. Diese Reports und Dienst­leis­tun­gen wer­den zur fort­lau­fen­den Ver­bes­se­rung des Ange­bots die­ser Web­site genutzt. Sie kön­nen dar­über hin­aus die Erfas­sung der durch diese Coo­kies erzeug­ten und auf Ihre Nut­zung der Web­site bezo­ge­nen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten durch Google ver­hin­dern, indem sie das unter dem fol­gen­den Link ver­füg­bare Brow­ser Plug-in von Google her­un­ter­la­den und instal­lie­ren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Wei­tere sol­che Plug-ins wer­den je nach ver­wen­de­tem Brow­ser auch von ande­ren Anbie­tern zur Ver­fü­gung gestellt. Die Spei­cher­dauer der oben gen­nann­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten beträgt dabei zwei Jahre.

 

externe Coo­kies 

Im Rah­men unse­rer Web­site sind auch Dienste von Dritt­an­bie­tern ein­ge­bun­den. Hin­sicht­lich die­ser Dienste erfolgt allen­falls eine Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten durch die unten genann­ten Anbie­ter, die nicht im Ver­ant­wor­tungs­be­reich des Anbie­ters die­ser Web­site lie­gen.

 

Kon­takt­for­mu­lar

Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, damit wir auf Ihre Anfrage über unser Kon­takt­for­mu­lar reagie­ren kön­nen. Diese Ver­ar­bei­tung erfolgt auf der Rechts­grund­lage Ihrer Ein­wil­li­gung. Wir über­las­sen Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Dritte, damit diese die Über­mitt­lung der Nach­richt für uns durch­füh­ren. Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den solange ver­ar­bei­tet, bis Sie die Ver­ar­bei­tung wider­ru­fen.

 

1. Betrof­fe­nen­rechte

Als betrof­fene Per­son ste­hen Ihnen gegen den Ver­ant­wort­li­chen fol­gende Rechte zu:

2. Aus­kunfts­recht

Sie kön­nen von dem Ver­ant­wort­li­chen eine Bestä­ti­gung dar­über ver­lan­gen, ob per­so­nen­be­zo­gene Daten, die Sie betref­fen, durch die­sen ver­ar­bei­tet wer­den.

3. Recht auf Berich­ti­gung

Sie haben ein Recht auf Berich­ti­gung oder Ver­voll­stän­di­gung gegen­über dem Ver­ant­wort­li­chen, sofern die ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie betref­fen, unrich­tig oder unvoll­stän­dig sind. Der Ver­ant­wort­li­che hat die Berich­ti­gung unver­züg­lich vor­zu­neh­men.

4. Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung

Unter den fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen kön­nen Sie die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen:

(1)       Wenn Sie die Rich­tig­keit der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen bestrei­ten;

(2)       wenn die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist;

(3)       wenn der Ver­ant­wort­li­che die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht län­ger benö­tigt, Sie diese jedoch zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen, oder

(4)       wenn Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gemäß Art 21 Abs 1 DSGVO ein­ge­legt haben und noch nicht fest­steht, ob die berech­tig­ten Gründe des Ver­ant­wort­li­chen gegen­über Ihren Grün­den über­wie­gen.

5. Recht auf Löschung

Sie kön­nen von dem Ver­ant­wort­li­chen ver­lan­gen, dass die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unver­züg­lich gelöscht wer­den, und der Ver­ant­wort­li­che ist ver­pflich­tet, diese Daten unver­züg­lich zu löschen, sofern einer der fol­gen­den Gründe zutrifft:

(1)       Die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sind für die Zwe­cke, für die sie erho­ben oder auf sons­tige Weise ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr not­wen­dig.

(2)       Sie wider­ru­fen Ihre Ein­wil­li­gung, auf die sich die Ver­ar­bei­tung gestützt hat, und es fehlt an einer ander­wei­ti­gen Rechts­grund­lage für die Ver­ar­bei­tung.

(3)       Sie legen Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein und es lie­gen keine vor­ran­gi­gen berech­tig­ten Gründe für die Ver­ar­bei­tung vor.

(4)       Die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den unrecht­mä­ßig ver­ar­bei­tet.

6. Recht auf Unter­rich­tung

Haben Sie das Recht auf Berich­ti­gung, Löschung oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung gegen­über dem Ver­ant­wort­li­chen gel­tend gemacht, ist die­ser ver­pflich­tet, allen Emp­fän­gern, denen die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wur­den, diese Berich­ti­gung oder Löschung der Daten oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung mit­zu­tei­len, es sei denn, dies erweist sich als unmög­lich oder ist mit einem unver­hält­nis­mä­ßi­gen Auf­wand ver­bun­den.

Ihnen steht gegen­über dem Ver­ant­wort­li­chen das Recht zu, über diese Emp­fän­ger unter­rich­tet zu wer­den.

7. Recht auf Daten­über­trag­bar­keit

Sie haben das Recht, die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie dem Ver­ant­wort­li­chen bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten. Außer­dem haben Sie das Recht, diese Daten einem ande­ren Ver­ant­wort­li­chen ohne Behin­de­rung durch den Ver­ant­wort­li­chen, dem die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bereit­ge­stellt wur­den, zu über­mit­teln, sofern

(1)       die Ver­ar­bei­tung auf einer Ein­wil­li­gung oder auf einem Ver­trag beruht und

(2)       die Ver­ar­bei­tung mit­hilfe auto­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren erfolgt.

In Aus­übung die­ses Rechts haben Sie fer­ner das Recht, zu erwir­ken, dass die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten direkt von einem Ver­ant­wort­li­chen einem ande­ren Ver­ant­wort­li­chen über­mit­telt wer­den, soweit dies tech­nisch mach­bar ist. Frei­hei­ten und Rechte ande­rer Per­so­nen dür­fen hier­durch nicht beein­träch­tigt wer­den.

8. Wider­spruchs­recht

Sie haben jeder­zeit das Recht gegen die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die auf­grund eines öffent­li­chen Inter­es­ses oder auf der Grund­lage eines berech­tig­ten Inter­es­ses des Ver­ant­wort­li­chen erfolgt, Wider­spruch ein­zu­le­gen.

Wer­den die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­tet, um Direkt­wer­bung zu betrei­ben, haben Sie das Recht, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwe­cke der­ar­ti­ger Wer­bung ein­zu­le­gen; dies gilt auch für das Pro­filing, soweit es mit sol­cher Direkt­wer­bung in Ver­bin­dung steht.

Wider­spre­chen Sie der Ver­ar­bei­tung für Zwe­cke der Direkt­wer­bung, so wer­den die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr für diese Zwe­cke ver­ar­bei­tet.

9. Recht auf Wider­ruf der daten­schutz­recht­li­chen Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung

Sie haben das Recht, Ihre daten­schutz­recht­li­che Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung jeder­zeit zu wider­ru­fen.

10. Auto­ma­ti­sierte Ent­schei­dung im Ein­zel­fall ein­schließ­lich Pro­filing

Sie haben das Recht, nicht einer aus­schließ­lich auf einer auto­ma­ti­sier­ten Ver­ar­bei­tung – ein­schließ­lich Pro­filing – beru­hen­den Ent­schei­dung unter­wor­fen zu wer­den, die Ihnen gegen­über recht­li­che Wir­kung ent­fal­tet oder Sie in ähn­li­cher Weise erheb­lich beein­träch­tigt.

11. Recht auf Beschwerde bei einer Auf­sichts­be­hörde

Unbe­scha­det eines ander­wei­ti­gen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechts­be­helfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Auf­sichts­be­hörde, ins­be­son­dere in dem Mit­glied­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen die DSGVO ver­stößt.

Soll­ten Sie eines Ihrer Rechte gegen den Ver­ant­wort­li­chen gel­tend machen wol­len, bit­ten wir Sie sich an die Wirt­schafts­kam­mer Vorarlberg: info@wkv.at.

Soll­ten Sie der Mei­nung sein, dass Ihrer Rechte als Betrof­fe­ner ver­letzt wer­den, haben Sie die Mög­lich­keit sich an die öster­rei­chi­sche Daten­schutz­be­hörde zu wen­den.

 

Daten­schutz­be­hörde

Daten­schutz­be­hörde
Wicken­burg­gasse 8
1080 Wien
E-Mail: dsb@dsb.gv.at
Tele­fon: +43 1 521 52–25 6