#frisch­bacha @i-Messe

#frisch­bacha @i-Messe

Bre­zel for­men, Knopf flech­ten oder Salz­stän­gi­le machen – aus Tei­gen las­sen sich ver­schie­de­ne Kunst­wer­ke her­stel­len. Auf der „i – der Vor­arl­ber­ger Aus­bil­dungs­mes­se“ im Mes­se­are­al Dorn­birn, haben wir euch vom 7. bis 9. Novem­ber vor­ge­führt, wie es geht. Bei der Live-Auf­füh­rung haben wir euch gezeigt, wel­che Fin­ger­fer­tig­keit unse­re (ange­hen­den) Bäcke­rin­nen und Bäcker haben. Außer­dem konn­tet ihre euer eige­nes Geschick, bei­spiels­wei­se beim Bre­zel for­men, unter Beweis stel­len. Natür­lich gab es danach die geba­cke­nen Bro­te auch zum Pro­bie­ren.

Viel­sei­tig, tra­di­tio­nell & modern

Obwohl der Bäcker-Beruf einer der tra­di­ti­ons­reichs­ten Beru­fe ist, müs­sen die Bäcke­rin­nen und Bäcker auch den Umgang mit High-Tech-Maschi­nen und Gerä­ten beherr­schen. Die rich­ti­ge Her­stel­lung eines Tei­ges, von den opti­ma­len Misch­ver­hält­nis­sen über die Knet­tech­nik bis hin zu den unter­schied­li­chen Geh-Zei­ten – der Bäcker-Beruf ist eine Kom­bi­na­ti­on aus Wis­sen, dem rich­ti­gen Gespür für die Tei­ge und Hand­werk. Auch eine Pri­se Krea­ti­vi­tät ist erfor­der­lich, denn neue Brot- bzw. Gebäck-Krea­tio­nen erfreu­en nicht nur den eige­nen Gau­men.

Bäcker-Beruf hat vie­le Vor­tei­le

Vor­teil Num­mer eins ist ganz klar: Du musst nicht mona­te­lang auf das Ergeb­nis dei­ner Arbeit war­ten. Denn schon nach ein paar Stun­den hältst du das frisch­ge­ba­cke­ne Brot in dei­nen Hän­den. Du zau­berst aus ein­zel­nen Zuta­ten ein lecke­res Gebäck – dar­über freu­en sich nicht nur dei­ne Fami­lie und Freun­de. Das ist auch schon Vor­teil Num­mer zwei: Du machst ande­ren eine Freu­de. Num­mer drei: Durch dein Wis­sen kannst du aus Was­ser, Mehl und Salz ein köst­li­ches Brot zau­bern. Dadurch bist du auch in Kri­sen­si­tua­tio­nen gewapp­net und unab­hän­gig. Du hast vie­le Hob­bies, bist ger­ne drau­ßen in der Natur oder bist am Nach­mit­tag am liebs­ten Zuhau­se oder mit Freun­den unter­wegs? Dann ist der Bäcker-Beruf per­fekt für dich geeig­net, denn wer früh anfängt, hat auch schon früh wie­der Fei­er­abend – Vor­teil Num­mer vier. Num­mer fünf: Du kannst selbst­stän­dig arbei­ten, dei­ne eige­ne Che­fin bzw. dein eige­ner Chef sein und hast einen siche­ren Job. Denn Men­schen wer­den immer Hun­ger haben. 😉

Bil­der von der i-Mes­se 2019

Wei­te­re Bei­trä­ge

2019-11-26T09:14:46+01:00