Das Brot des Som­mers: Steck­lebrot

Das Brot des Som­mers: Steck­lebrot

Wenn die Tem­pe­ra­tu­ren drau­ßen stei­gen, wird es wie­der Zeit für lan­ge Aben­de am Lager­feu­er, Gril­len und Gesel­lig­keit. Zu einem stim­mungs­vol­len Lager­feu­er oder Grill-Abend gehört natür­lich auch das lecke­re Steck­lebrot.

Steck­lebrot wird meis­tens aus einem Hefe­teig oder aus einem Top­fen-Öl-Teig her­ge­stellt. Den Teig rollt man zu einer Schlan­ge aus und wickelt ihn anschlie­ßend um einen Ast. Des­we­gen wird das Brot ande­ren­orts auch „Schlan­gen­brot“ oder „Stock­brot“ genannt. Geba­cken wird das Brot über der Lager­feu­er-Glut, einem Grill oder mit eini­gem Abstand zur offe­nen Flam­me bis es gold­braun ist. Wich­tig ist, dass das Ende des Astes mit Teig bedeckt ist, damit er nicht anfängt zu bren­nen.

Vor­sicht ist bei der Wahl des Astes gebo­ten. Am bes­ten eig­nen sich Wei­de, Hasel­nuss oder Buche, da die­se nicht gif­tig sind. Bevor man den Teig auf­rollt, soll­te der Ast von der Rin­de befreit wer­den. Nadel­höl­zer wie Fich­te sind weni­ger für das Backen von Stock­brot geeig­net, da sie schnell zu bren­nen begin­nen.

Herz­haft oder süß? Steck­lebrot kann bei­des!

Bei der Aus­füh­rung des Stock­bro­tes sind dei­ner Krea­ti­vi­tät qua­si kei­ne Gren­zen gesetzt. Für eine herz­haf­te Vari­an­te kann der Teig zum Bei­spiel mit gewür­fel­tem Schin­ken oder Rei­be­kä­se ver­mengt wer­den. Du kannst den Teig auch mit fri­schen Gewür­zen ver­fei­nern, zum Bei­spiel mit Thy­mi­an oder Knob­lauch. Für eine süße Vari­an­te kann man den Teig bei­spiels­wei­se mit Staub­zu­cker süßen oder Mar­sh­mal­lows damit umman­teln.

Hier ein ein­fa­ches Top­fen-Öl-Teig-Rezept für das per­fek­te Steck­lebrot. Anders als der Hefe­teig muss die­ser Teig nicht erst ruhen, son­dern kann direkt wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den.

Steck­lebrot-Rezept (ca. 6 Por­tio­nen)

  • 300 g Mehl
  • 1 Päck­chen Back­pul­ver
  • 150 g Mager­top­fen
  • 6 EL Öl
  • 6 EL Milch
  • 1 Pri­se Zucker
  • 1 TL Salz
  1. Top­fen, Öl, Milch und Zucker zu einer luf­ti­gen Top­fen-Mas­se ver­rüh­ren.
  2. Mehl, Back­pul­ver und Salz mischen und zur Top­fen-Mas­se geben und zu einem glat­ten Teig kne­ten.
  3. Den Teig in sechs Tei­le tei­len und zu etwa dau­men­di­cken Rol­len aus­rol­len und um ange­spitz­te Äste wickeln.
  4. Das Steck­lebrot auf den hei­ßen Grill legen oder über das Lager­feu­er hal­ten. Dabei öfter wen­den bis das Brot gleich­mä­ßig gebräunt ist.
  5. Schme­cken las­sen 😊

Wei­te­re Bei­trä­ge

2019-06-19T16:23:30+01:00