Vor­arl­ber­ger Bäcker backen für Welt­gym­na­es­tra­da

Vor­arl­ber­ger Bäcker backen für die Welt­gym­na­es­tra­da

Bereits zum zwei­ten Mal, nach 2007, war die­ses Jahr die Welt zu Gast in Dorn­birn. Aus der gan­zen Welt reis­ten Tur­ne­rin­nen und Tur­ner an, um an der 16. Welt­gym­na­es­tra­da teil­zu­neh­men. Die­se stand ganz unter dem Mot­to „Come tog­e­ther, show your color”.

Da die Teil­nah­me von den Teil­neh­men­den selbst finan­ziert wer­den muss­te und dies nicht für alle leist­bar war, wur­de das Rain­bow-Pro­jekt ins Leben geru­fen. Beim Rain­bow-Pro­jekt wur­de Geld für Men­schen aus weni­ger wohl­ha­ben­den Län­dern gesam­melt. Auch die regio­na­len Bäcker leis­te­ten ihren Bei­trag dazu bei und haben gemein­sam, unter der Schirm­herr­schaft der Bäcker­innung, ein eige­nes Brot ent­wi­ckelt: den Gast­ge­ber-Laib.

Vor und wäh­rend der Gym­na­es­tra­da wur­de der Gast­ge­ber-Laib in aus­ge­wähl­ten Vor­arl­ber­ger Bäcke­rei­en geba­cken und ver­kauft. Mit jedem ver­kauf­ten Brot flos­sen 50 Cent in den Rain­bow-Topf. Die Käu­fe­rin­nen und Käu­fer des Gast­ge­ber-Laibs kauf­ten somit nicht nur ein lecke­res Brot, son­dern wur­den dadurch auch zu Gast­ge­bern.

Die Rezep­tur des Gast­ge­ber-Laibs ist ein­ma­lig und wur­de spe­zi­ell für die­sen Anlass ent­wi­ckelt. Dabei han­delt es sich um ein rei­nes, mit Wal­nüs­sen ver­fei­ner­tes Din­kel­brot. Das Brot hat einen her­vor­ra­gen­den Geschmack und ist dabei auch sehr bekömm­lich.

Ins­ge­samt wur­den 80.000 Gast­ge­ber-Lai­be ver­kauft und somit ein Unter­stüt­zungs­be­trag von stol­zen 40.000 Euro zusam­men­ge­tra­gen. Dies kam den vie­len Sport­le­rin­nen und Sport­lern aus weni­ger wohl­ha­ben­den Län­dern zugu­te und ermög­lich­te ihnen die Teil­nah­me an der Welt­gym­na­es­tra­da.

Ein gutes Bei­spiel dafür, dass Brot nicht nur lecker schmeckt ist, son­dern auch die Welt ver­bes­sern kann.

Wei­te­re Bei­trä­ge

2019-08-05T14:56:45+02:00